Die Botschaft des Ostereis

160216_Gemeindebrief_Deckblatt

(Bildquelle: Dawanda.com)

Liebe Gemeindeglieder und Freunde unserer Kirchengemeinde,

das Osterei auf unserer Titelseite bringt uns eine Botschaft. Dieses Osterei ist nicht bemalt, sondern mit künstlerischer Stickarbeit verziert. Gezeigt wird ein Kreuz, von dessen Mitte aber Strahlen ausgehen. So versteht sich diese Kreuzdarstellung nicht nur als ein Hinweis auf die Kreuzigung von Jesus Christus, sondern auch auf seine Auferweckung durch Gott, unseren Vater. Hier zeigen sich Karfreitag und Ostern auf einen Blick. So weist dieses besondere Kreuzessymbol gleichzeitig hin auf die Vergebung der Schuld, die Jesus am Kreuz bewirkt, und die Hoffnung auf das ewige Leben bei Gott durch seine Auferstehung. Das feiern wir Ostern mit einem Osterspaziergang, einem Osterfrühstück und festlichen Gottesdiensten in Hagenow und Kirch Jesar. Das Osterei selbst gilt auch als ein Symbol des neuen Lebens und der Auferstehung. In der Kulturgeschichte der Menschen trifft man schon früh die Eier an, z.B. wurden sie im 4. Jahrhundert als Grabbeigabe in römisch-germanischen Gräbern gefunden. Schon in der Urchristenzeit wurde ein Ei mit in das Grab des Toten gegeben. Das Ei hält etwas verborgen, ist wie ein verschlossenes Grab, in dem ein Leben eingeschlossen ist. Damit wird die Beziehung zur Auferstehung Christi deutlich und die Verbindung zwischen dem Ei und Ostern für uns Christen erklärbar. Die traditionelle Farbe für das Ei in der westlichen Welt ist seit dem 13. Jahrhundert Rot, symbolisch für die Farbe des Blutes Christi, der Liebe, des Sieges und der Lebensfreude. Nicht nur zu Ostern wünsche ich Ihnen die Kraft der Auferstehung: Mut zum Leben mit Gott und Hoffnung auf das ewige Leben. Frohe Ostern, auch im Namen der Mitarbeiter der Kirchengemeinde, wünscht Ihnen Ihr

Pastor Volker Höppner