Glocken für Hagenow

Spendenaufruf der Stadtkirche Hagenow

Nur eine Glocke ist uns geblieben. Kläglich nur schlägt sie den Hagenower die Stunde und ruft zu den Gottesdiensten. Es ist in der Hagenower Glockengeschichte nicht das erste Mal, dass Stadt, Land und Gemeinde neue Glocken erwerben müssen. Glockengeschichte ist Familien- und Stadtgeschichte und diese lehrt uns in anderen Zeiträumen zu denken.

Auf einmal stehen wir in einer Reihe mit unseren Urgroßeltern und Kindeskindern. Heute müssen wir die Ärmel hochkrempeln um für die nächsten dreihundert Jahre den Kirchturm der Hagenower Stadtkirche mit Glockenstuhl und Geläut herzurichten.

Wir möchten der verbliebenen kleinen, aber wervollen Bronzeglocke drei neue Glocken zur Seite stellen. Der Glockenstuhl muss für die neuen Glocken hergerichtet werden. Zwischenböden und Treppen im Turm müssen erneuert werden, um sicheren Zugang zu gewähren. Die neuen Glocken werden uns, unsere Kinder und so Gott will auch unsere Enkel mit ihrem Klang in Freud und Leid rufen und begleiten.

Tausend mal 87,- Euro werden wir bis Ende 2017 sammeln, um 2018 die neuen Glocken einzuweihen. Ein Ziel, dass wir nur alle zusammen erreichen können. Lesen Sie hier wie:

1000 Glöckchen für Hagenow